Neuigkeiten

03. Januar 2021
06. Januar 2021

Nach wie vor lässt die Corona-Lage ein geordnetes Gewässerräumen nicht zu.

Der Zustand unserer Gewässer und des entsprechenden Umfelds erfordern es allerdings, dass die 10 Pflichtstunden zu Gewässerpflege auch dieses Jahr abgeleistet werden.

Aus diesem Grund wird in diesem Jahr (bis auf weiteres) so verfahren:

Die Mitglieder werden verpflichtet sich eigenverantwortlich um die entsprechenden Arbeiten zur "Gewässerpflege" kümmern  Die Mitglieder dürften ja z. B. während des Angelns, Spazierengehens, etc.  "sehen", was zur Bearbeitung ansteht...

Unter Beachtung der jeweils aktuellen Corona-Beschränkungen können die Arbeiten von den Mitgliedern untereinander selber koordiniert werden.

Sollten die Mitglieder hierfür vereinseigene Gerätschaften benötigen, stehen diese selbstverständlich zur Verfügung!

Hierzu muss allerdings mit der Vorstandschaft rechtzeitig (!) Kontakt aufgenommen werden, damit die Gerätschaften zur Verfügung gestellt werden können.

Um die geleisteten Arbeitsstunden zu dokumentieren, sollte ebenso mit der Vorstandschaft Kontakt aufgenommen werden. 

Alternativ hierzu kann (zum Beispiel) auch ein Foto vor und nach Erledigung der durchgeführten Arbeitsmaßnahmen gefertigt und der Vorstandschaft (mit Namen der jeweils beteiligten Mitgliedern) zugeleitet werden.

Dem Einfallsreichtum und Engagement der Mitglieder - sowohl bei der Arbeitstätigkeit wie auch beim Dokumentieren - sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Zudem geht die Vorstandschaft davon aus, dass die Eigenverantwortung der Mitglieder entsprechend ausgeprägt ist.

Um eventuellen Gesetzesverstößen (z. B. Verstoß gegen das Naturschutzgesetz) vorzubeugen, wird den Mitgliedern empfohlen - beispielsweise bei einem geplanten massiven (!) Zurückschneiden von Büschen und Gehölzen (wäre - mit Ausnahme eines "Pflege-Schnittes" - derzeit verboten!) - mit der Vorstandschaft Kontakt aufzunehmen.

Wir stehen für Rückfragen jederzeit zur Verfügung!

Ansprechpartner:

Peter Karg, 0152/58122639 

Karl Menzel: 09074/2169 oder 0162/5996534 

Die für Januar 2021 vorgesehene Mitgliederversammlung wurde Corona-bedingt verschoben!

Aufgrund Corona konnte die traditionell im Januar durchgeführte Jahresmitgliederversammlung nicht abgehalten werden.

Stattdessen ist geplant (!), die Mitgliederversammlung in der warmen Jahreszeit auf der Freifläche vor der Vereinshütte abzuhalten. In diesem Rahmen müsste es auch möglich sein, die eventuell erforderlichen Mindestabstände einzuhalten.

Als (möglicher!) Termin wurde

Sonntag, 20.06.21, 15.00 Uhr

festgelegt.

Am Wochenende 09./10.01.2021 war geplant, die Erlaubnisscheine an der Vereinshütte auszugeben.

Trotz eines Corona-Hygienekonzepts von unserer Seite (angedacht war das Konzept: „Drive in“) wurde uns die Kartenausgabe in dieser Form vom Landratsamt untersagt.

Das Landratsamt (Gesundheitsamt) war grundsätzlich nicht bereit, die Kartenausgabe (in welcher Form auch immer) zuzulassen. Bei Missachtung wurde uns ein Bußgeld angedroht.

Aus diesem Grund kann die Kartenausgabe in diesem Jahr nur auf dem Postweg erfolgen.

Folgender Ablauf:

Die Mitglieder senden bitte folgende Unterlagen:

  1. Frankierter Rückumschlag mit Adresse (Standardbrief – 80 Cent)
  2. Ausgefülltes Fangblatt 2020 (auch wenn nichts gefangen wurde!)
  3. Kopie des Fischereischeines (Vorder- und Rückseite!),
    (da Erlaubnisscheine nur bei einem gültigen Fischereischein ausgehändigt werden können)

an die Anschrift von:

Wolfgang Trittner

Laurentiushöhe 14

89407 Dillingen

 

Die Gewässerräumtermine werden demnächst festgelegt. Termine vor März sind jedoch (Stand Mitte Januar) nicht vorstellbar!

Die Termine stehen dann unter „Corona-Vorbehalt“!

Eintragungen der Termine können aus oben angeführten Gründen nur über unsere Homepage unter

„Termine“ --> „Termine 2021“ und dem dortigen Tool „ICagenda – Calendar“ erfolgen!

Bitte beachten Sie auch, dass eine Termineintragung nur bis spätestens 1 Woche vor dem betreffenden Termin möglich ist!

In Corona-Zeiten ist ein ordnungsgemäßes Abhalten der Arbeitsdienste ansonsten nicht zu gewährleisten!

Auf Anregung verschiedener Mitglieder wurde zudem festgelegt, dass die Anfangszeit von 08.00 auf 09.00 Uhr verschoben wird. Der Arbeitsdienst endet dann folglich erst um 14.00 Uhr.

Bei der Ausgabe der Tageskarten war uns das Ehepaar Schaller nun schon einige Jahre behilflich!

Da sie die Kartenausgabe in ihrem Friseursalon neben der "normalen" Arbeit durchführten, stellte dies eine nicht zu unterschätzende Doppelbelastung dar.

Altersbedingt musste das Ehepaar diese Unterstützung des Vereines nun einstellen.

1. Vorsitzende, Claudia Rösler und 2. Vorsitzender, Peter Karg bedankten sich bei Sigrid und Max Schaller für diesen jahrelangen Service mit einem kleinen Präsent.

© 2021 Fischerverein Höchstädt 1954 e. V. Alle Rechte vorbehalten. Designed By WarpTheme