Neuigkeiten

03. Januar 2021
06. Januar 2021

Die für Januar 2021 vorgesehene Mitgliederversammlung wurde Corona-bedingt verschoben!

Aufgrund Corona konnte die traditionell im Januar durchgeführte Jahresmitgliederversammlung nicht abgehalten werden.

Stattdessen ist geplant (!), die Mitgliederversammlung in der warmen Jahreszeit auf der Freifläche vor der Vereinshütte abzuhalten. In diesem Rahmen müsste es auch möglich sein, die eventuell erforderlichen Mindestabstände einzuhalten.

update: Aufgrund der aktuellen Inzidenzwerte kann ein konkreter Termin derzeit nicht geplant werden.

Nach wie vor lässt die Corona-Lage ein geordnetes Gewässerräumen nicht zu.

Der Zustand unserer Gewässer und des entsprechenden Umfelds erfordern es allerdings, dass die 10 Pflichtstunden zu Gewässerpflege auch dieses Jahr abgeleistet werden.

Aus diesem Grund wird in diesem Jahr (bis auf weiteres) so verfahren:

Die Mitglieder werden verpflichtet sich eigenverantwortlich um die entsprechenden Arbeiten zur "Gewässerpflege" kümmern  Die Mitglieder dürften ja z. B. während des Angelns, Spazierengehens, etc.  "sehen", was zur Bearbeitung ansteht...

Unter Beachtung der jeweils aktuellen Corona-Beschränkungen können die Arbeiten von den Mitgliedern untereinander selber koordiniert werden.

Sollten die Mitglieder hierfür vereinseigene Gerätschaften benötigen, stehen diese selbstverständlich zur Verfügung!

Hierzu muss allerdings mit der Vorstandschaft rechtzeitig (!) Kontakt aufgenommen werden, damit die Gerätschaften zur Verfügung gestellt werden können.

Um die geleisteten Arbeitsstunden zu dokumentieren, sollte ebenso mit der Vorstandschaft Kontakt aufgenommen werden. 

Alternativ hierzu kann (zum Beispiel) auch ein Foto vor und nach Erledigung der durchgeführten Arbeitsmaßnahmen gefertigt und der Vorstandschaft (mit Namen der jeweils beteiligten Mitgliedern) zugeleitet werden.

Dem Einfallsreichtum und Engagement der Mitglieder - sowohl bei der Arbeitstätigkeit wie auch beim Dokumentieren - sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Zudem geht die Vorstandschaft davon aus, dass die Eigenverantwortung der Mitglieder entsprechend ausgeprägt ist.

Um eventuellen Gesetzesverstößen (z. B. Verstoß gegen das Naturschutzgesetz) vorzubeugen, wird den Mitgliedern empfohlen - beispielsweise bei einem geplanten massiven (!) Zurückschneiden von Büschen und Gehölzen (wäre - mit Ausnahme eines "Pflege-Schnittes" - derzeit verboten!) - mit der Vorstandschaft Kontakt aufzunehmen.

Wir stehen für Rückfragen jederzeit zur Verfügung!

Ansprechpartner:

Peter Karg, 0152/58122639 

Karl Menzel: 09074/2169 oder 0162/5996534 

Am Dienstag, 02.06.20 fand am Vereinsgewässer Halbmond eine Fischbestandsaufnahme durch den Fischereiverband Schwaben statt. Das Gewässer wurde dabei elektrisch abgefischt, um die Artenvielfalt der Fische zu analysieren bzw. zu dokumentieren. Anschließend wurden die gefangenen Fische dem Gewässer wieder schonen zugeführt. Ziel war es, festzustellen, wie man den Fischbesatz optimieren kann, um die ausländische Wasserpflanze Carolina Haarnixe erfolgreich zurückzudrängen.

Bei der Durchführung waren die Stadträtin, Simone Bschorer als Vertreterin der Stadt Höchstädt, 1. Vorsitzende, Claudia Rösler, 2. Vorsitzender, Peter Karg, Gewässerwart, Patrick Gritzuhn, sowie einige interessierte Vereinsmitglieder des Fischervereins Höchstädt anwesend. Weiterhin ist zu erwähnen, dass vom befreundeten Angelclub 70 deren Gewässerwart, Matthias Bschorer ebenfalls mit anwesend war.

© 2021 Fischerverein Höchstädt 1954 e. V. Alle Rechte vorbehalten. Designed By WarpTheme