Login_form

Um die vereinsinternen Regelungen des Fischervereins Höchstädt einsehen zu können, müssen sie sich anmelden.

Registrieren

Jugendordnung

Jugendordnung

  1. Jeder Jungfischer ist verpflichtet, sich vor Beginn des Fischens am Schaukasten an der Fischerhütte zu informieren (z.B. Änderung der Jugendordnung bzw. Vereinsordnung). Rechtliche Grundlagen dieser Jugendordnung bilden u. a. das Kreislaufwirtschafts - u. Abfallgesetz, das Bayerische Fischereigesetz, das Fischereischeingesetz, das Jugendschutzgesetz, die Landesfischereiverordnung, das Bayerische Naturschutzgesetz, das Tierschutzgesetz und das Wasserhaushaltsgesetz.
  1. Jeder Jungfischer hat seinen gültigen Jugendfischereischein bzw. staatlichen Fischereischein und seinen aktuellen Jahreserlaubnisschein mitzuführen.
  1. Jungfischer, die das 10. Lebensjahr, aber noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben, und im Besitz eines gültigen Jugendfischereischeines sind, dürfen den Fischfang nur mit einer Handangel und nur in Begleitung eines erwachsenen Vereinsmitgliedes ausüben.
    Das begleitende, erwachsene Vereinsmitglied muss im Besitz eines gültigen Fischereischeines und eines Erlaubnisscheines für das jeweilige Vereinsgewässer sein.
  1. Jungfischer, die das 14. Lebensjahr, aber noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben, und im Besitz eines staatlichen Fischereischeines sind, dürfen den Fischfang mit zwei Handangeln tagsüber ohne Aufsicht ausüben.
  1. Gastjugendfischer, die im Besitz eines gültigen Tageserlaubnisscheines sind, dürfen den Fischfang nur mit einer Handangel und nur in Begleitung eines erwachsenen Vereinsmitgliedes ausüben.
    Das begleitende, erwachsene Vereinsmitglied muss im Besitz eines gültigen Fischereischeines und eines Erlaubnisscheines für das jeweilige Vereinsgewässer sein.
  1. Persönliche Fischerstandplätze gibt es nicht. Während des Fischens darf das Angelgerät nicht verlassen werden. Jeder Jungfischer hat seinen Angelplatz im Umkreis von fünf Metern sauber zu halten.
  1. Jeder Jungfischer hat den Bestimmungen des Jahreserlaubnisscheines Folge zu leisten (z.B. Schonmaß, Schonzeit, Fangbeschränkung).
  1. Jeder maßig gefangene Fisch muss waidgerecht betäubt, getötet und sinnvoll verwertet werden.
  1. Jede fischereiliche Nutzung von Booten durch Jungangler ist generell nur in Begleitung eines erwachsenen Vereinsmitgliedes zulässig!
  1. Alkoholgenuss und Rauchen ist für Jungfischer unter 16 Jahren an allen Vereinsgewässern, sowie auf dem gesamten Vereinsgelände untersagt!
  1. Der unbeaufsichtigte Aufenthalt von Jungfischern (Alter < 18 Jahre) ist sowohl auf dem Vereinsgelände, als auch an allen Vereinsgewässern generell während der Nachtzeit verboten. Als Nachtzeit gilt dabei die Zeit vom Anbruch der Dämmerung bis zum Morgengrauen. Ein möglicher Aufenthalt setzt zwingend die Anwesenheit einer erwachsenen Aufsichtsperson voraus.
    Das Angeln während der Nachtzeit ist allen Jungfischern nur in Begleitung eines erwachsenen Vereinsmitgliedes gestattet.
    Das begleitende, erwachsene Vereinsmitglied muss im Besitz eines gültigen Fischereischeines und eines Erlaubnisscheines für das jeweilige Vereinsgewässer sein.
  1. Ergänzend zur Jugendvereinsordnung sind die Bestimmungen der Vereinsordnung und der Satzung des Fischervereins Höchstädt 1954 e.V. zu beachten.
  1. Bei Missachtung kann gem. § 6 der Vereinssatzung der jeweilige Erlaubnisschein ohne Entschädigung eingezogen werden. Die Entscheidung hierüber und über die erneute Vergabe eines Erlaubnisscheines trifft die Vorstandschaft. Gegen Mitglieder kann gemäß 5 Ziffer 3 der Vereinssatzung zudem ein Ausschlussverfahren eingeleitet werden.

 

Ausnahmeregelungen bleiben der Vorstandschaft vorbehalten.

Die Jugendvereinsordnung tritt mit dem Tag der Bekanntgabe in Kraft.

 

Höchstädt, 14.04.2021

Claudia Rösler, 1. Vorstand

© 2021 Fischerverein Höchstädt 1954 e. V. Alle Rechte vorbehalten. Designed By WarpTheme